Nicht abgetaucht

Nein, liebe mayarosa, ich bin nicht abgetaucht, nicht im Urlaub. Lust zum Bloggen habe ich auch noch, nur hier schreibe ich gerade nicht, was mich beschäftigt. Leider geht das nicht mehr. Dazu benutzte ich derzeit mein Tagebuch.

Während ich im Fitnessstudio auf dem Rudergerät meine Bahnen paddele oder im Wald jogge, höre ich ein Hörbuch von Katie Byron, The Work. Hörbücher sind fantastisch bequem, aber auch beim Hören dieses Mediums muss ich mich konzentrieren. Für mich sind sie für Wissensthemen gut geeignet, weil sie sich gut einprägen und für mich sehr eingänglich sind.

Mit „The Work“ gelingt es mir, Denkmuster zu hinterfragen und gelegentlich auch umzudrehen, um sie zu meinem Vorteil in der Wertung zu verändern. Auch wenn ich irgendwie nicht so recht glauben, alles lässt sich durch eine 180 Grad Drehung als Problem lösen, so gelingt es mir doch, auf bestimmte Dinge eine andere Sicht zu bekommen und dadurch einen inneren Druck loszuwerden.

„Wenn ich mich frage, ob ich meinem Leben einen Sinn geben soll, muss ich berücksichtigen, dass es gerade der Sinn sein könnte, das Leben so zu leben, wie ich es gerade lebe.“ (frei nach Katie Byron)

Advertisements

3 Antworten zu “Nicht abgetaucht

  1. Danke für die Antwort 🙂
    Weißt du, was mir auffällt? Selbst beim Joggen tust du noch etwas „Sinnvolles“, du hörst Hörbücher, die ihrerseits deinen Kopf beanspruchen. Hast du mal probiert zu joggen nur mit Musik oder ganz ohne Knopf im Ohr? Wenn dein Kopf nicht immer noch mehr aufnehmen muss, gibst du deinen Gedanken die Chance zu fließen, vielleicht auch ein Weg der Erkenntnis? LG

  2. Deine Beobachtungsgabe täuscht dich nicht 🙂

  3. Ich habe das geschrieben, weil ich selbst mal versucht habe, beim Joggen mein Spanisch aufzufrischen. Irgendwie hat mich das beim Joggen gestört. Also nicht dabei, das eine Bein vor das andere zu setzen. Das klappte gut. Aber die Entspannung, die sich durch Musik oder Vogelgezwitscher einstellt, der Fluss im Kopf, wenn einen magische Hand das Hirn aufräumt, das wollte sich mit dem Spanischkurs im Ohr nicht so recht einstellen. Deswegen mache ich sowas nicht mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s