Gantenbein aufgesessen

Nun schreibe ich über Gantenbein und den ungewöhnlichen, unbequemen und außergewöhnlichen Erzählstil, beklage mich, warum beklage ich mich?

Weil Frisch es mir nicht einfach gemacht hat, den Sinn zu entdecken und den Roman nicht einfach nacherzählen zu können. Weil das Lesen schwer ist. Er hat mich provoziert, insbesondere seine Rollenaufspaltungen, die Erzählweise und die Sprünge.

Lange beschäftigte mich ein Roman nicht, wie dieser. Na gut, ich sage nicht, dieser Roman ist doof, weil er kompliziert ist.

Advertisements

8 Antworten zu “Gantenbein aufgesessen

  1. Warum eigentlich nicht?

    • Doof ist er ja nicht, ungewöhnlich, außergewöhnlich und mit merkwürdiger Sinnfrage. Wer schreibt schon so aufwändig, obwohl doch am Ende die Aussage recht dünn ist. Ist sie dünn?

  2. ich habe leider vergessen, wer es gesagt hat, aber jemand hat über Max Frisch geäußert, (sinngemäß): Max Frisch ist Architekt. Und so schreibt er auch.

  3. gute Frage. Auf jedenfall verstehen sie etwas von Statik. Sollten sie jedenfalls.

  4. Nein, nicht direkt statisch. Nur manchmal zu perfekt. Marguerite Duras sagt, jeder Text braucht eine Stelle, die mißlingt, die falsch ist.

  5. Seine zeitliche Sprünge und die permanten Wechsel der Personen machten mir zu schaffen, dann noch im Satz der Wechsel von Subjekt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s