Marotten

Ich greife die Marottensache von der schneiderin auf. Was sind eigentlich Marotten? Schlechte Angewohnheiten, Angewohnheiten, Schwächen, Stärken? Die Idee, darüber nachzudenken und aufzuschreiben, finde ich gut.

Besonderheit Nr. 1:
ich merke mir gelegentlich Namen schlecht und finde die Situation entsetzlich, beim Wiedersehen den Menschen nicht mehr mit Namen anzusprechen zu können.

Besonderheit Nr. 2:
Abends merke ich meine Müdigkeit nicht, zögere das Insbettgehen und das Einschlafen hin.

Besonderheit Nr. 3:
Ich wundere mich über Menschen, die morgens in der Bahn unablässig reden. Dabei wird über Banalitäten gesprochen, die ich mich nie trauen würde, sie auszusprechen. Mein Drang ist, einfach mal hinzugehen und sie anzublaffen mit der Aufforderung, den Mund zu halten.

Besonderheit Nr. 4:
Egal wie spät und knapp es ist, morgens brauche ich einen Kaffee, einen Toast und die Zeitung.

Besonderheit Nr. 5:
Ich hasse Wiederholungen, genieße aber deren sicherheitspendende Routine.

Ich führe das fort.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s