Politik im Blog

Ich hasse es, in meinem Blog über Politik zu schreiben, weil ich nicht über Dinge schreiben kann, deren Sachverhalte ich nicht wirklich beurteilen kann, da ich die Hintergründe zu wenig kenne. Natürlich verleiten die Politiker über sie zu hetzen und über ihre vermeintliche Unfähigkeit zu schimpfen. Aber ändert das Herausrotzen des Frustes etwas an der Lebenswirklichkeit? Keineswegs. Ich kann nichtmal wirklich sagen, innerlich von der Abschaffung der Atomkraft überzeugt zu sein.
Was weiß denn ich, wie sonst der Strom zu uns kommen soll. Was weiß denn ich, ausser von den lauthalsschreienden Medien, von den Sicherheitsrisiken der Technologie. Ich sehe jedenfalls allenthalben Menschen ihre benzinfressenden Autos und ihre Facebook-Accounts mit Antiatomkraftaufklebern zubappen. Reicht die Klebetat für ein gutes Gefühl?

Advertisements

Eine Antwort zu “Politik im Blog

  1. Brauchst du ja nicht, wenn du nicht magst. Auf der anderen Seite ist ein Blog ebenso gut, um über Politik zu reden, wie jeder Kneipen- oder Küchentisch. Meinungsaustausch zwischen Menschen finde ich zunächst mal gut.
    Inwieweit sich Menschen an die Werte halten, die sie vor sich her tragen, nun ja, das ist wahrlich ein weites Feld. Das muss letztlich jeder selbst verantworten.
    Letztens hatte ich bei mir ein Zitat, das geht so: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ Mahatma Ghandi
    Ich persönlich bin – wie du sicher bemerkt hast – gegen Atomkraft. Und wenn wir dann weniger Strom haben oder der Strom teurer wird, dann ist das eben so. Wir haben aber nicht das Recht für die uns nachfolgenden Generationen jahrhundertelang strahlenden (und tötenden) Müll zu hinterlassen.
    Ob ich mich immer konsequent meinen Werten gerecht verhalte? Nun ja, ich gebe mir Mühe – und, oft genug, scheitere ich auch daran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s