Selbstbeschränkung

Angenommen: neue Liebe, neues Glück, endlich, nach schmerzhaften Entscheidungen, irgendwann geht die Aufmerksamkeit, die Bezogenheit, dann folgt Kühle und Distanziertheit. Mit Nähe und Kuscheln und Händen ist dann nichts mehr.

Steht vor der Liebe wieder mal Anpassung und Selbstverleugnung, also nichts mit bedingungsloser Liebe? Ist bedingungslose Liebe eine romantische Träumerei, der Ausbund von zuviel schwulstigen Fernseh- und Romankonsum?

Diese Zeit wird kommen. Alltag eben. So war es doch immer. Am Ende wird meine Sehnsucht als Klammern abgetan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s