Das flüchtige Glück

Die schönsten Gedanken, Gefühle und Stimmungen erzeugen Momente, die Zufriedenheit und Glück in der Zukunft verheissen. Immer, wenn ich mich auf etwas freue, ist das schon das eigentliche Glück. Der Moment selbst ist auch schön, aber die Vorfreude ungleich schöner, weil die Erwartungen in diesen Moment sehr hoch sind.

Hinterher frage ich mich in kindlicher Weise, warum diese Momente so schnell vorübergehen? Erst freue ich mich auf etwas, dann ist es vorbei und das Schöne rinnt mir durch die Finger, wie Wasser. Allein die Erinnerungen daran bleiben haften, aber mit dem Gefühl der unerbittlichen Vergänglichkeit.

Nicht, kein Glück empfinden zu können, sondern die Vergänglichkeit zu akzeptieren ist das Problem. Problem?

Vielleicht sollte ich sagen, es ist eine Lebensauffassung, mit der ich mir die Dinge unnötig schwer mache. Hilft es, die Bewertung umzukehren? Nicht auf die Vergänglichkeit zu focussieren, stattdessen auf die Wiederholbarkeit der schönen Moment zu achten.

Advertisements

2 Antworten zu “Das flüchtige Glück

  1. Kennst Du NLP? Beim NLP geht es auch darum, die Qualität des eigenen Erlebens zu verbessern oder einfacher gesagt: sich öfter gut und weniger oft schlecht zu fühlen. http://www.zeitzuleben.de/2254-nlp-fur-den-alltag/

  2. Na icke würd‘ sagen: Klar hilft das. Was willste auch weiter machen? Nützt ja nix gegen die Vergänglichkeit anzukämpfen. Alles was lebt muss sterben. So ist Leben definiert. Dadurch unterscheidet es sich von toter Materie. Und selbst die unterliegt dem Wandel der Zeit. Berge wachsen und werden vom Wind wieder weggetragen. Wasserspiegel steigen an oder sinken und trocknen die Landschaft aus. Steine werden ausgewaschen, rund oder spitz geschliffen. Wenn du also etwas in der Zeit festhalten willst, kämpfst du gegen Windmühlen. Good luck.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s