Buchbesprechungen „Im Garten des Vaters“

Aufgelesen
Eine recht nüchterne Beschreibung.

Die Süddeutsche
Hieraus finde ich unbedingt diesen Absatz eindrucksvoll, weil hierin das Verhältnis zu seinem Vater als Peiniger zum Ausdruck kommt. Selbst er, der Misshandler, wird in seinem verwerflichen und züchtigenden Verhalten noch als Liebender entschuldigt.

Medienprofile
Hans ist eine labile Persönlichkeit, die in die Fänge einer religiösen Sekte gerät. Wäre Hans nicht in die Fänge geraten, sofern sein Vater ihm mehr Liebe gegeben hätte, er zu stärkeren Persönlichkeit geworden wäre? Leider erfahren wir es nicht.

Deutschlandradio
Die Botschaft der ohnmächtigen Aufklärung wurde verstanden. Die Geschichte eines Menschen, der seine Verstrickung sieht, sich aber nicht aus ihr lösen kann.

Berliner Literaturkritik
Blinder Fanatismus eines Christen. Die „Strafe Gottes“. Die beklemmende Geschichte über einen Mann, der in die Fänge fundamentalistischer Calvinisten gerät und zu schwach ist, sich dem zerstörerischen Einfluss dieser „zweitklassigen Apostel des Herrn“ zu entziehen, spielt nicht etwa in finsterer Vergangenheit, sondern in jüngster Zeit. Glaubenskrieger finden sich nicht nur unter Islamisten.

Literatur Blog
Manchmal spürt er selber, dass er auf einem bedenklichen Weg ist und darin seinem Vater sehr ähnlich wird. Seine tapfere Frau kämpft um ihn und um das gemeinsame Glück…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s