Liebe ist ein diametrales Gefühl

Noch ein Versuch, den Begriff „Liebe“ zu beschreiben:

Wohlgesonnen und wohlmeinend gegenüber einem Mitmenschen. Wie: Ich mag ihn/sie.

Liebe ist aber auch erwartend, eben selbst Liebe zu empfangen. Es funktioniert wie ein Geschäft, solange Leistung und Gegenleistung in etwa ausgewogen sind. (Nachträgliche Ergänzung: Oder eben die Beziehung, die aus der Liebe erwachsen kann?)

Bei der Mutterliebe ist das anders. Sie unterscheidet sich in den Richtungen. Die Mutterliebe ist bedingungslos.

Tragisch ist die Liebe unter Erwachsenen, wenn ungelebte Mutterliebe im Spiel ist. Dann kann die Liebe zu einer unheilsamen Symbiose führen, die mit Klammern und Bedürftigkeit zu tun hat und einem Abhängigkeitsverhältnis gleicht.

Hinter der heimlichen Liebe muss es einen Ort geben, zu dem von dort ein Weg führt.

Advertisements

4 Antworten zu “Liebe ist ein diametrales Gefühl

  1. Es hat sich ja eingebürgert, dass es für eine erwachsene Person nicht opportun ist, abhängig zu sein. Unheilvoll, wie du es nennst, Fotos.
    Ich würde gerne wissen: Was ist daran unheilvoll? Ich meine natürlich nicht ein Verhältnis, das auf Hörigkeit beruht. Aber Abhängigkeit?
    Wir haben doch eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Wir fürchten die Abhängigkeit und lassen niemanden so nahe an uns heran, dass wir dieses Gefühl entwickeln. Oder wir wagen den Schritt, erleben Glück oder auch Schmerz. Oder beides.

  2. Notos, da bin ich nicht mit dir einer Meinung.

    Liebe hat in erster Linie mit mir selbst zu tun, mit dem was ich empfinde.
    Ich denke, sie ist ein Geschenk, wenn ich sie spüre, ein ungleich größeres, wenn sie erwiedert wird.
    Keinesfalls ist Liebe ein „Deal“, der auf Gegenleistung hofft.

    • „Es funktioniert wie ein Geschäft…“…! Eben gerade nicht! Liebe (im besten Sinne des Wortes) heisst für mich, dass ich um meinetwegen geliebt werde mit all meinen guten und weniger guten Seiten und dass ich keine Leistung erbringen muss, um geliebt zu werden. Und ich erwarte auch keine Gegenleistung, wenn ich liebe… Wenn sie erwidert wird, die echte, wahre Liebe, ist es ein grosses Glück. Wenn sie nicht erwidert werden kann, heisst das noch lange nicht, dass sie „verglüht“.

      Aber vielleicht existiert diese Art von Liebe auch nur in unseren Träumen… Dass sie genauso intensiv erwidert wird, wie ich sie fühle, habe ich leider auch noch nicht erlebt. Aber den Glauben daran habe ich nicht verloren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s