Wunsch

Ich wünschte, Frau Notos führe zu diesem Mann. Dann könnte ich endlich mit meiner Angst umgehen lernen. Dann spürte sie kein Festhalten. Dann machte ich mich deswegen nicht verdächtig. Dann könnte sie sich vielleicht ihren Traum erü Dann wüsste ich, wie es sich anfühlt, wenn mein Frau mit einem anderen Mann zusammen war. Dann könnte ich vielleicht endlich weinen. Um uns, um unsere Träume, um all die Jahre, um all die Träume.

Advertisements

5 Antworten zu “Wunsch

  1. Kennst Du einen Mann, dem Du vertraust? Der die Situation in seiner Komplexität versteht? Der Dich in den Arm nehmen kann, so von Mann zu Mann? Es sollte ein Mann sein, keine Frau. Kannst Du zu ihm, wenn es soweit ist?

  2. Mit hat eine gute Freundin vor vielen Jahren die Absurdität von Eifersucht vor Augen geführt (in „Volllust“ habe ich darüber geschrieben). Damals habe ich entdeckt wie sehr mich dieses Gefühl beschränkt.
    Ich gönne meiner Partnerin ihren Spaß – dabei macht es für mich keine Unterschied ob der Spaß aus Commedy oder aus Lust entsteht.
    Natürlich habe ich ähnliche Sorgen und Gedanken wie Du sie in den letzten Postings beschreibst. Ich mache mir auch Gedanken darüber wie der Verlust nach vielen Jahren (bei mir sind es „nur“ 24) sein wird. Mir ist aber mittlerweile klar, dass ich am Meisten Angst davor habe eine Entscheidung zu treffen – insgeheim hoffe ich, dass mir die Entscheidung abgenommen wird.
    Du hast mit Frau B. nicht abgeschlossen und hoffst, dass es wieder beide für Dich geben kann, Frau B und Frau Notos.
    Das funktioniert nur wenn Du begreifst, wie sehr Dich Eifersucht in Deiner Freiheit begrenzt – und glaube mir – Eifersucht raubt dem Eifersüchtigen die Freiheit am Meisten!

  3. Ich kann Dein Dilemma, Deine Zerrissenheit sehr gut nachvollziehen.

    Ein bisschen habe ich den Eindruck, dass Du Dir wünschen würdest, Frau Notos würde sich ändern, sich Dir voll und ganz zuwenden, Dich in den Arm nehmen und sagen, „Sorge Dich nicht – alles wird wieder gut!“…

    Aber das wird wohl nicht passieren und Du kannst Deine Frau nicht verändern! Den Partner verändern zu wollen, führt in eine Sackgasse. 64er hat es bereits erwähnt. Du musst für Dich herausfinden, ob Du sie so lieben kannst, wie sie ist. Mit all ihren charakterlichen Stärken und Schwächen. Wenn Dir etwas Entscheidendes fehlt, ist es wohl besser, zu gehen. Aber diese Entscheidung zu treffen, ist so unglaublich schwer. Und wenn man den Absprung wagt und man seine gemeinsamen Träume begraben muss, kommt die Trauer. Aber vielleicht auch ein Gefühl der Befreiung, der Hoffnung?

    Aber ich bin eigentlich wirklich die Letzte, die Dir gute Ratschläge erteilen kann… 😉

    Stecke ja genauso im Dilemma fest und drehe mich im Kreis und kann mich zu keiner Entscheidung durchringen! Noch nicht…

    Alles Gute und lieben Gruss!
    Rosalie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s