Freude annehmen

Glückliche Tage und Zeiten als solche annehmen können, ohne die Vergänglichkeit im Hinterkopf zu haben und sie abzuspalten, eben aus dem Wissen der Vergänglichkeit, um sich nicht zu sehr daran zu gewöhnen.

Diese Sicht zeigt den Alltagspessimismus. Ihn umzudrehen in einen Optimismus ist gut. Damit das Glück und die Zufriedenheit der Maßstab sind und nicht die Unzufriedenheit.

20120830-111248.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s