mein Vater

Sehe ich ihn heute, kommt er mir vor, wie ein gebrochener Mann, ohne Antrieb, sich aufgegeben, in sich gekehrt, von seiner Frau, meiner Mutter dominiert. Dafür habe ich ihn immer verachtet. Sein einziges Mittel, aufzubegehren, war stiller Protest, passive Wut, passiver Widerstand. Ich würde mich nie trauen, ihn darauf anzusprechen, er würde sich mir nie öffnen. Was sollte ich ihn fragen? Warum er sich nicht von meiner Mutter getrennt hat? Er würde mich anschauen und denken, was will er von mir? Ich hätte auch nicht das Recht dazu, in sein Leben einzudringen, ihm derartige Ratschläge erteilen oder auch nur diese Fragen zu stellen. Hätte er die Kraft gehabt, er hätte es längst getan. So aber ist klar, er braucht meine Mutter. Und meiner Mutter geht es oft gegen den Strich, dass er sie braucht, weil sie sicherlich auch gern einmal eine starke Schulter gehabt hätte, an die sie sich anlehnen kann.

Er macht so sein Ding, einfach so, fragt nicht, erklärt nicht, tut einfach, zieht sich in seine Welt zurück. Was er denkt, vermag ich nicht zu beurteilen. Zu keiner Zeit kehrte er sein Inneres nach außen. Er hat seine liebenswürdigen Seiten, die er allerdings zu oft und zu häufig verstecken musste, weil er verletzt wurde.

Denke ich heute darüber nach, habe ich diese liebevollen, aber nie wirklich geduldeten Seiten von ihm, das spüre ich. Das Liebevolle und Gutmütige wurde oft als Schwäche ausgelegt und ausgenutzt. Das tut mir weh für ihn. Er war nie ein Schwätzer und kein Großmaul, was ihm immer anhing. Ich wollte kein Großmaul als Vater, aber hätte er doch über seine Gefühle reden können und mir das früher zeigen, dass das in Ordnung ist, auch wenn mal gegen den Strom schwimmt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s