Glück, Tränen und Idioten

Diese Zitate verdienen es, festgehalten zu werden.

„Glück macht keine guten Geschichten. Glück lässt sich nicht beschreiben.“

„Glück malt man mit Punkten. Unglück mit Strichen. Du musst, wenn du unser Glück beschreiben willst, ganz viel kleine Punkte machen, wie Seurat. Und dass es Glück war, wird man erst aus der Distanz sehen.“

Georges Seurat 035

Georges Seurat 035 (Photo credit: Wikipedia)

„Ich dachte an das Kind, an das sechs Zentimeter große, unbekannte Kind, das ich nicht gewollt und das ich verloren hatte. Es hatte keinen Namen und kein Gesicht. Ich wusste nicht einmal, ob es ein Junge oder ein Mädchen gewesen war.“

„Ihr Männer seid Idioten, sagte Louise, ihr könnt nur lieben, wenn ihr zurückgestoßen werdet.“

aus: Agnes, von Peter Stamm

Glück spüre ich nicht, erst dann, wenn es vergangen ist, dann sehne ich mich nach dem Moment zurück. Vielleicht spüre ich Glück schon, nur ich traue dem Zustand nicht, weil er so flüchtig ist, erst dran gewöhnt, schon wieder verschwunden, das Ausblenden könnte den Verlustschmerz verhindern. tut es aber nicht. Der Abstand erst ermöglicht mir in bitterer Weise den Blick auf das vergangene Glück.

Das verlorene Kind brachte mich aus der Fassung. Unverhofft und heftig. Im Zug, unter fremden Menschen.

Tja, Männer sind keine Idioten, sie wurden zu braven Schoßhündchen erzogen. Im späteren Leben müssen sie sich der allmächtigen Mutter entledigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s