Verliebte Tochter

Natürlich bin ich auch schon sehr stolz auf sie, aber eben auch erschrocken, sie ist nun zwar noch immer die jüngste Tochter, aber nicht mehr die Kleine. Wie soll ich das beschreiben, warum das so nicht ganz leicht ist? Es stellt einen Abschied dar, der ist traurig.

Gleichzeitig bin ich aber auch stolz und froh, wie offen sie ist, die Kommentare greifen das auf.

Gestern gab es eine neue Wendung. Die Tochter ging zu meiner Frau und zweifelte an der Sinnhaftigkeit. Sie philosophierte mit ihr. Was das denn heissen würde, mit jemandem zu gehen, den sie doch im Grunde nicht richtig kennen würde. Quatsch sei das doch, sie müssten sich doch erstmal kennen lernen. Nein, sie wolle sich doch nicht festlegen. Sie wolle nun mal abwarten.

Ob es morgen zu dem Besuch kommt, weiss ich nicht. Mir gegenüber erzählt sie davon nichts, ich drängele sie auch nicht. Aber schon toll, wie sie reflektiert und darüber sprechen kann. Ich konnte das mit 14 Jahren nicht. Darüber bin ich sehr froh. Gleichzeitig schaue ich wehmütig zurück, wie wäre es gewesen, wenn ich es gekonnt hätte? Bestimmt ist das ein tolles Gefühl, sich so aufgehoben in der Welt zu fühlen, sich zu Hause so wohl zu fühlen.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s