Doppelleben

Einer Bekannten widerfuhr ein persönliches Drama. Sie verlor zeitlebens ihren Mann. Nicht erst justement, sondern schon vor 10 Jahren, obwohl er putzmunter und lebendig ein und aus ging.

Sie erzählte mir ihre Geschichte. Eine ziemlich unglaubliche Geschichte, die zum Nachdenken anregt, über die Ehe, über die Männer, über die Frauen, über Treue, über all das. segen

Die Frau trennte sich von ihrem Mann, warf ihn aus dem gemeinsamen Haus, unterband alle Bindungen zu Kind und Kegel, brandmarkte ihn. Aus einem gemeinsamen Urlaub kehrte er mit einer Geliebten zurück, nicht physisch, sondern im Herzen, besuchte sie auch, die Kollegin kam dahinter und noch hinter mehr. Seit 10 Jahre sei das so gegangen, nicht nur für diese Eine im Urlaub sei er aktiv gewesen, sondern da waren mehr.

Natürlich legte er viel Gehirnschmalz und Organisationsgeschick an den Tag, um das Nebeneinander hinzubekommen. Nun war es aufgeflogen und sie hat die Nase voll. Verständlich.

Aber was zum Teufel mag in diesem Mann vorgegangen sein all die Zeit? Wieviel Energie und Gefühle wandte er auf, um dieses Leben zu leben? Warum machte er nicht reinen Tisch von Anfang an und verleugnete sich derart?

Natürlich denken alle an die arme Frau, die Betrogene. Klar, sie ist verletzt, aber sie weiss sich ganz gut selbst zu helfen, so arm ist sie nicht, sie zerbricht nicht an dieser schicksalhaften Sache. Was aber passiert mit ihm, der schon wieder reuevoll ankommt, ob er nicht zurückkommen kann? Kann er nicht klar ein Statement zeigen und gehen, sein Leben in die Hand nehmen und die Abenteuer leben, die er leben will? Oder kann er die Abenteuer nur leben, weil die sichere Auffanginstitution Ehe hinter sich wusste? Warum – verdammt – ist das so? Die Ehe, Fluch und Segen. Ich fühle mehr mit ihm, als mit ihr.

Advertisements

3 Antworten zu “Doppelleben

  1. ich finde man sollte die Ehe verbieten, sie bringt kein Glück auf Dauer

  2. Das Gefühl des Verbotenen ist sicher nicht zu unterschätzen …
    LG sk

  3. Vielleicht hatte er auch Angst vor den emotionalen Konsequenzen, vor Verachtungen seitens seiner Freunde, Bekannten, etc….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s