Folgen des leeren Nests

Sweetkoffie benutzte so schön den Begriff „empty nest“. Ein leeres Nest macht ja etwas mit einem. Die „Kinderaufzucht“ ist beendet, ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Was sich so leichtfertig dahin schreiben lässt, hat weitreichende Folgen.

Wie geht es weiter? Welche Ziele habe ich, welche Ziele haben meine Frau und ich als Partner? Haben wir überhaupt Ziele? Zumindest gemeinsame Ziele? Was geschieht mit dem gemeinsamen Nest, soll es dabei bleiben, orientiert man sich um?

Ich weiß es alles nicht, all die Fragen sind immens, die Tragweite kann ich noch nicht absehen. Plötzlich war es jedenfalls so weit, absehbar zwar im vorhinein, aber erst jetzt fühlbar.

Als die Kinder klein waren, wünschte ich mir oft ein leereres Nest, nun bedrückt es mich, setzt mich unter Druck.

Advertisements

2 Antworten zu “Folgen des leeren Nests

  1. Auf jeden Fall ist jetzt ein Punkt erreicht, an dem man die Lebensweiche nochmal neu stellen kann, an dem man auch die Partnerschaft neu ausrichten kann, evt sich sogar wieder findet.
    Ich mache die Beobachtung, dass sich auch viele Paare gerade jetzt trennen. So nach dem Motto: alles wieder auf Null.
    Selbst das wäre ja eine Chance.
    Jedenfalls rückt das eigene ICH in den Vordergrund.

  2. Kann gut sein, alles auf Null trifft es.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s